Gemeindeleben

Sonntag der Weltmission: Tragik von Flucht, Vertreibung und Exil

Mit den Worten des Propheten Jesaja „Mach den Raum deines Zeltes weit.“ lenkt missio beim diesjährigen Monat der Weltmission den Blick auf Menschen, die auf der Flucht sind. Nach Schätzungen des Flüchtlingswerkes der Vereinten Nationen sind es weltweit derzeit 40 Millionen
Menschen.

Sie fliehen vor Krieg, Verfolgung, Hunger oder Menschenrechtsverletzungen. Sie haben keine Ausbildung, kein richtiges Zuhause und keine Perspektive. Die Zeiten im und nach dem 2. Weltkrieg, als hier in Deutschland Menschen auf der Flucht waren, sind Gott sei Dank lange vergangen. Das Thema scheint uns oft sehr entfernt und doch ist es sehr nah.

Der Sonntag der Weltmission, der am 26. Oktober in allen deutschen Diözesen gefeiert wird, weist auf die Tragik von Flucht, Vertreibung und Exil hin. Wir feiern in Sankt Georg den Weltmissions-Sonntag mit einem thematisch gestalteten Gottesdienst und dem anschließenden Solidaritätsessen im Pfarrzentrum. Hierzu sind alle herzlich eingeladen.