Pfarrei

Herrn Pfarrer Kunkel zum 95. Geburtstag

„Wie schön, dass du geboren bist, wir hätten dich sonst sehr vermisst!“ Mit dem Refrain dieses Kinderliedes gratuliert die Gemeinde St. Georg Herrn Pfarrer und Geistl. Rat Karl Kunkel, der am 8. November sein 95. Lebensjahr vollendet. Er kann auf Höhen und Tiefen eines reichen und bewegten Lebens zurückblicken.

Geboren 1913 im ostpreußischen Seeburg, wurde er am 6. März 1938 im Frauenburger Dom zum Priester geweiht. Das seltene Jubiläum, 70 Jahre Priester zu sein, durfte die Gemeinde am 9. März dieses Jahres mit ihm feiern. Seine Kaplanszeit in Allenstein und Verantwortung für die Jugend, später auch als Diözesanjugendseelsorger, war überschattet vom Naziterror. Verhaftung, KZs und Deportation hat er mit Gottes Hilfe und dank seines tiefen Glaubens überstanden. Manche werden sich noch erinnern, wie er nach dem Aufenthalt im Kloster Schlehdorf die Leitung des wieder eröffneten Bischöflichen Konvikts in Bensheim übernahm. Die Arbeit mit Jugendlichen war ihm immer sehr wichtig. Ab 1956 bis zu seiner Pensionierung wirkte er 23 Jahre lang als Pfarrer von Maria Hilf in Mainz-Kostheim.

In seinem Ruhestand zeiht es ihn nach Bensheim, und auch dieser Lebensabschnittt ist geprägt von vielen Aktivitäten. Ruhestand bedeutet für ihn nicht, die Hände in den Schoß zu legen und nichts mehr zu tun. „Priester ist man sein Leben lang, und genau das ist meine Bestimmung“, ist seine Antwort, wenn man ihn auf den Ruhestand anspricht. In St. Georg und bei den Maria-Ward-Schwestern ist er sehr gefragt. Ob Frühmesse, Hochamt oder Trauungen, stets ist er bereit, das Wort Gottes zu verkünden und die sonntägliche Gemeinde mit seinen klaren und verständlichen theologischen Ausführungen für den Alltag und das Leben zu stärken. Er hat duch sene Beeindruckenden Predigten sehr zur Bereicherung des kirchlichen Lebens, der Lebendigkeit der sonntäglichen Gottesdienste und zur Glaubwürdigkeit unserer Kirche beigetragen. Auch heute noch ist es eine Freude zu sehen, wie er Sonntag für Sonntag mit dem jeweiligen Zelebranten am Altar steht und die heilige Messe mitfeiert – und das mit 95 Jahren.

Wir danken für seine authentische Verkündigung des Wortes Gottes und seinen selbstlosen Einsatz für unsere Gemeinde. Wir wünschen Herrn Pfarrer Kunkel noch viele gesegnete Lebensjahre, in denen Gott ihm seine Gesundheit, seinen tiefen Glauben und den nie versiegenden Humor erhalte. Möge es ihm vergönnt sein, noch viele Menschen am Glauben und Wissen eines Zeitzeugen des letzten Jahrhunderts teilhaben zu lassen. Dazu halte Gott seine schützend Hand über ihn.

Für die Pfarrgemeinde
Eva-Maria Hetzler (PGR-Vorsitzende)

Aus gegebenem Anlass findet am Sonntag, 9. November um 10:30 Uhr ein Festgottesdienst statt. Anschließend herzliche Einladung zum Empfang ins Pfarrzentrum.