Gemeindeleben

Kalte Ohren, kalte Hände – egal, wir kommen

Prächtige Gewänder, funkelnde Kronen und leuchtende Sterne: Ab dem 03. Januar bis zum 10. Januar 2009 sind die Sternsinger der Pfarrgemeinde St. Georg, wieder in den Straßen von Bensheim und Reichenbach unterwegs. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+09“ bringen sie als die Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt.

Sternsingeraktion 2009Bundesweit beteiligen sich die Sternsinger in diesem Jahr an der 51. Aktion Dreikönigssingen. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet, die inzwischen die weltweit größte Solidaritätsaktion ist, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Sie wird getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich können mit den Mitteln aus der Aktion rund 3.000 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden.

Mit dem Leitwort „Kinder suchen Frieden!“ wollen die Mädchen und Jungen deutlich machen, dass in über 40 Ländern der Erde insbesondere Kinder und Jugendliche unter den Folgen von Kriegen und kriegerischen Auseinandersetzungen leiden. Auch in Kolumbien, dem Beispielland der 51. Aktion, sind versteckte und offene Gewalt immer wieder hautnah spürbar. Nach mehr als 40 Jahren Bürgerkrieg gibt es dort niemanden mehr, der nicht Gewalt und Tod in der eigenen Familie zu beklagen hätte. Immer stärker wächst der Wunsch, diese Spirale von Gewalt und Gegengewalt, die immer nur wieder neue Gewalt hervorbringt, zu durchbrechen. Unterstützt auch durch die Aktion Dreikönigssingen gibt es in Kolumbien viele Initiativen und Projekte die Hoffnung machen. Kinder und Jugendliche schließen sich zusammen und setzten sich gemeinsam für ihre Rechte und für ein friedlicheres Lebensumfeld ein, in ihren Familien, in der Schule, in ihren Wohnvierteln. Sie organisieren ihre Aktivitäten selbst bestimmt und werden dabei von Pädagoginnen und Pädagogen begleitet. Gemeinsam beschreiten sie alternative Wege, um ihre Idee vom Frieden Wirklichkeit werden zu lassen. In Musik- und Theater-Workshops, oder auch mit einer Werkstatt für den Druck eigener T-Shirts bringen die Kinder und Jugendliche ihre Vision einer friedlichen Lebenswelt zum Ausdruck.

Doch nicht nur die Kinder in den Projekten in Kolumbien profitieren vom Einsatz der kleinen Könige in Deutschland. Straßenkinder, Aids-Waisen, Kindersoldaten, Mädchen und Jungen, die nicht zur Schule gehen können, denen Wasser, Nahrung und medizinische Versorgung fehlen, die in Kriegs- und Krisengebieten, in Flüchtlingslagern oder ohne ein festes Dach über dem Kopf aufwachsen – Kinder in gut 100 Ländern der Welt werden jedes Jahr in Projekten versorgt, die aus den Mitteln der Aktion unterstützt werden. Gemeinsam mit ihren jugendlichen und erwachsenen Begleitern haben sich auch die Sternsinger aus Bensheim und Reichenbach auf ihre Aufgabe vorbereitet. Sie kennen die Nöte und Sorgen von Kindern rund um den Globus und sorgen mit ihrem Engagement für die Linderung von Not in zahlreichen Projektorten.

Kinder aller Konfessionen sind herzlich eingeladen, mit zu machen. Wer Interesse hat, kann sich gleich hier das jeweilige Anmeldeformular für St. Georg oder St. Andreas herunterladen, ausfüllen und beim jeweiligen Pfarramt abgeben oder per Post zuschicken.

Die Sternsinger freuen sich auf den Besuch in jedem Haus und danken schon jetzt für eine freundliche Aufnahme. Wegen der Größe der Pfarrgebiete schaffen die Sternsinger meist nicht alle Haushalte während der Aktion zu besuchen und bitten um Ihr Verständnis.

Nachstehend die Zeiten, zu denen die Sternsinger unterwegs sein werden:

St. Andreas (Reichenbach):   am 3. Januar 2009, Aussendungsgottesdienst  9:00 Uhr
Abschlussgottesdienst am So. 4.01. 2009 um 9:30 Uhr

St. Georg (Bensheim Mitte):   ab 8.  bis 10. Januar 2009
Treffpunkt jeweils 9:00 Uhr im Pfarrzentrum
Aussendungsgottesdienst am 8. Januar um 9:30 Uhr
Abschlussgottesdienst am So.11.01. 2009 um 10:30 Uhr
(Bensheim-Zell):     am 3. Januar 2009 (wenn sich genügend Kinder melden)
(Bensheim-Gronau):     am 10. Januar 2009