Gemeindeleben

„Salut“ aus Frankreich

Kaum fiel der Startschuß für die Sommerferien, machte sich gestern auch schon eine Abordnung Jugendlicher aus St. Georg auf zu neuen Ufern, genauer gesagt in den Süden Frankreichs. Dort erwartet sie in den nächsten Tagen ein tolles Programm und hoffentlich viele Abenteuer zu Land, vor allem aber zu Wasser. Die Anreise verlief etwas zäh aufgrund des vielen Verkehrs in Deutschland, aber inzwischen sind unsere „Kanuten“ müde aber glücklich angekommen.

Kanu, Kick und Kloster 2009

 

Der Zeltplatz liegt zu Füßen einer romanischen Abtei direkt am Fluß. Und dank Sonne, guter Laune und einer wunderschönen Landschaft mit alten Kirchen und knuffigen Häusern ist jede Menge Spaß in den kommenden Tagen garantiert. Die diesjährige Jugendfreizeit führt zunächst an den Allier, ein leicht befahrbarer Fluss im Zentralmassiv. Die zweite Station im Verlauf der Woche wird ein Jugendhaus mit Zeltplatz in der Nähe von Marseille (Simiane) sein.

Kanu, Kick und Kloster 2009-2 Kanu, Kick und Kloster 2009-3

Neben ersten Fotos, die unsere Redaktion erreicht haben, hier die wohl wichtigste Kurznachricht für heute direkt vom Zeltplatz:  „ALLE WOHLAUF. NASS SAUBER UND GLUECKLICH“.

3 Kommentare

  1. Gerhard Schwabenland sagt

    Hallo, das ist eine prima Idee, die Daheimgebliebenen mit Text und Bildern zu informieren. Das interessiert nicht nur die Eltern, sondern auch die Großeltern. Vielen Dank für die Mühe!! Der Text ist schon gedruckt und wird aufgehoben. Die Bilder sind heruntergeladen und kommen später ins Fotoalbum.
    Gutes Wetter und gute Kameradschaft!
    Gerhard ud Pia Schwabenland

  2. Schwabenland, Gerhard sagt

    Guten Tag,
    gebt mir um himmelswillen auf die Doris acht, dass sie sich nicht wieder die Knochen bricht.
    In Sorge.
    G.Schwabenland

  3. Roland sagt

    Diese Nachrichten von den Freizeiten sind wirklich eine prima Sache, vielen Dank an alle Macher!!! Jetzt aber zu etwas wirklich wichtigem… Thomas vergiss bitte den Tütenrotwein nicht für´s Familienzeltlager , und denk dran, wir sind eine Familie mehr in diesem Jahr 😉
    Grüsse aus Bensheim
    Roland und Familie

Kommentare sind geschlossen.