Gemeindeleben

Die Sternsinger sind den zweiten Tag unterwegs

Vier Gruppen starteten gut erholt in den zweiten Tag der diesjährigen Aktion. Das Wetter machte mit, die Stimmung war gut und viele Straßen warteten auf einen Besuch der Könige.

Sternsinger sind den zweiten Tag unterwegs

Die Sternsinger sind den zweiten Tag unterwegs

Auch in Schönberg startete die Aktion heute mit 10 Kindern und die Köche Stefan Fasser und Stefan Hille machten sich nach dem Aufbruch der Kinder an die Arbeit, um 35 Leute mittags zu verköstigen.

Reporterin Marie Monnery

Reporterin Marie Monnery

Gott lob verlief der Tag ganz prima und ohne Aufregungen, bis auf einen Brandschaden durch ein umgekipptes Weihrauchfass. Am Ende des Tages waren Kinder wie Erwachsene froh und zufrieden und drei Mädels fanden noch die Kraft für ein kleines Interview zum Tage. Unsere Reporterin ist Marie Monnery, sie war im Gespräch mit Franziska Draudt und Sabrina Schader.

Gab es besonders schöne Ereignisse?

Ja, das erste schöne Erlebnis war, dass eine ältere Dame sich so über uns gefreut hat, dass sie vor Rührung anfing zu weinen. Wir haben uns gefreut, dass sich ein Mensch so über unseren Besuch gefreut hat!

Was ich auch toll fand, war, dass eine Frau unsere Gruppe zum Chipse essen und Limo trinken eingeladen hat.

Was waren denn die lustigsten Ereignisse?

Dass die beiden Jungs in unserer Gruppe wohl etwas zuviel von der Limo getrunken hatten und beim nächsten Haus ein kleines Missgeschick passierte: Wir waren gerade dabei unsere Sprüche aufzusagen, als einer der Jungen aufstoßen musste. Der erste Versuch der Sprüche ging damit im allgemeinen Lachen aller unter.

Sternsinger sind den zweiten Tag unterwegsWaren die Leute, die ihr besucht habt, denn nett und hattet ihr Spaß?

Ja, alle Leute waren sehr sehr nett zu uns und durch die Jungs haben wir auch viel gelacht!

Habt ihr denn Lust nächstes Jahr wieder mitzumachen?

Na klar, unbedingt! Es macht riesig viel Spaß und wir tun etwas für Kinder, denen es nicht so gut geht!!

Vielen Dank euch dreien und bis zum nächsten Mal!!

Am zweiten Tag der Sternsingeraktion waren auch wieder zwei Kindergruppen aus der Kindertagesstätte Albertus unterwegs. Freudestrahlend brachen Sie, in ihren königliche Gewändern, auf um den Segen Gottes in die Häuser zu bringen. Sie wurden überall herzlich begrüßt und für Ihr Engagement gelobt. Natürlich gab es für die kleinen Könige auch einige Süßigkeiten, die bereits auf dem Weg durch die Straßen als Stärkung dienten. Zurück in der Kindertagesstätte schmiedeten die kleinen Könige schon Pläne, wer im nächsten Jahr der Sternenträger sein wird und wer das Weihrauchfass tragen soll.