Kirchenmusik

4. Bensheimer Orgelnacht

Thomas Lennartz

Thomas Lennartz

Filmmusik – 2 Trompeten und Orgel – Improvisationen zu Videoclips sind die drei Konzerte, die  die 4. Bensheimer Orgelnacht in St. Georg Bensheim gestalten. Am Samstag, 18.8. startet der Dresdner Domorganist Thomas Lennartz um 20 Uhr mit im provisierter, also im Moment erfundener Musik zum Stummfilm „Der Galiläer“, der 1929 entstanden ist und in eindrücklichen Bildern das Leben Jesu erzählt. Die Kirche wird so bereits zum dritten Mal zum Kinosaal mit Großleinwand. Thomas Lennartz ist vielen Bensheimern noch aus seiner Zeit als Binger Regionalkantor bekannt für seine atemberaubend virtuosen und tief empfundenen Improvisationen.

Die Gestaltung von Stummfilmen mit der großen Orgel ist durch die hohe Intensität von Bildern und Klang immer ein Erlebnis, was unter die Haut geht.

Zum ersten Mal in St. Georg schließt sich dann um 21.15 Uhr ein Konzert mit Werken für zwei Trompeten und Orgel an. Barocke virtuose Trompetenkonzerte von Händel, Vivaldi und Telemann und Orgelkonzerte von Bach und Walther bilden ein festlich-leichtes Programm in der klassischen Kombination Trompete und Orgel.

Das dritte Konzert beginnt um 22.30 Uhr mit Videoclips der Frankfurterin Susanne Kohnen, die eindrückliche Wasser- und Architekturbilder gedreht und arrangiert hat. Sie improvisiert dazu auf Oboe und Saxofon, ergänzt durch „Wassermusik“, von Regionalkantor Gregor Knop auf der Orgel gespielt.

Der Eintritt beträgt 5€ für den ganzen Abend. Zwischen den Konzerten ist für Getränke und Kleinigkeiten zu essen gesorgt. Die Abendkasse öffnet um 19.30 Uhr.