Gemeindeleben

Mut ist, zu geben, wenn alle nehmen

MISEREOR_Aktionsplakat_2014_MISEREOR_Aktionsplakat_2014MISEREOR-Fastenaktion in unserer Gemeinde.

An die Ursachen des Hungers zu gehen erfordert mutige Schritte – von den Menschen in den Ländern des Südens, den MISEREOR-Partnerinnen und -Partnern, von uns in Deutschland. Das Bewusstsein, dass wir nicht uneingeschränkt nehmen können, während woanders Menschen unter Mangel leiden, reift langsam heran. Die Frage, wie unser Lebensstil mit den Lebensbedingungen der Menschen in den Ländern des Südens zusammenhängt, treibt immer mehr Menschen um. Mit der Fastenaktion 2014 stellt MISEREOR die Logik des grenzenlosen Nehmens auf den Kopf und lädt ein, mit mutigen Schritten und einem kritischen Überdenken des eigenen Lebensstils darauf zu reagieren.

Das Weltladenteam unserer Gemeinde lädt wie immer am Misereor-Sonntag nach einem interessant gestalteten Gottesdienst zum gemeinsamen Solidaritätsessen ins Pfarrzentrum ein. Dort werden die Gäste nicht nur mit einem besonderen Gericht verwöhnt, sondern auch mit österlichen Spezialitäten unseres Frauenkreises, der sich viel Zeit genommen hat, schöne Frühlingsblumen und andere Materialien  zu wunderbaren Dekorationen zusammenzustellen. Freilich dürfen die berühmten Kuchen nicht nur vor Ort verzehrt sondern auch für zu Hause gekauft werden.