Gemeindeleben

Vor Gott dürfen wir alle Masken ablegen

Abwechslungsreiches Firmseminar im Jugendbildungshaus Maria Einsiedeln in Gernsheim

Bessere Voraussetzungen hätte man sich für das 3-tägige Seminar unserer Firmbewerber nicht wünschen können. Pünktlich und bester Stimmung startete die Gruppe am Montag mit dem Bus nach Gernsheim, wo sich sie Jugendlichen mit ihren Firmkatecheten mit vielen wichtige Themen ihres Lebens auseinandersetzten. Die Masken begleiteten die Gruppe durch die Tage, vor allem wenn man sich mit deutlich mehr Tiefgang, als das im Alltag möglich ist, Glaubensfragen widmete. Z.B. wie kann das möglich werden, dass ich meine Maske absetze, weil vor Gott brauche ich mich nicht zu verstellen… ich brauch mich auch nicht zu verstecken… Wo kommt Gott eigentlich in meinem Leben vor und wie kann man verzeihen und Wunden heilen?

Wie Vergebung praktiziert werden kann wurde vielen auf äußerst direkte und konkrete Weise vorgelebt, und die Teilnehmer konnten, außer inhaltlich und kreativ zum Thema Versöhnung zu arbeiten, natürlich auch das schöne Wetter und die prickelnde Gemeinschaft mit anderen auskosten.

So wurden die Tage in Einsiedeln voll von neuen Erfahrungen und schönen Erinnerungen, die die Firmlinge – wie sie selbst meinen – noch lange begleiten werden.