Gemeindeleben

Generalvikar Dietmar Giebelmann eröffnet Kirchenbühne „Storchennest“

Der Generalvikar des Bistums Mainz, Prälat Dietmar Giebelmann, eröffnet am Freitag, 6. Juni, um 18 Uhr die Kirchenbühne „Storchennest“ auf dem Hessentag. Auf der Bühne werden sich – vor allem in den Nachmittagsstunden zwischen 15 und 18 Uhr – verschiedene kirchliche Musikgruppen präsentieren. „Die Kirchenbühne soll ein Ort der Vielfalt sein: Die Gruppen des Dekanates stellen sich in Wort und Ton vor“, betont Regionalkantor Gregor Knop, Koordinator des Programms der Katholischen Kirche an der Bergstraße beim Hessentag.

Moderiert wird die Eröffnung von Andreas Schmitt, der in diesem Jahr als Sitzungspräsident der Sendung „Mainz bleibt Mainz – wie’s singt und lacht“ einem bundesweiten Publikum bekannt geworden ist. Neben Giebelmann werden auch Vertreter der Politik (u.a. Norbert Schmitt MdL und Peter Stephan MdL) sowie der Kirchen (u.a. der katholische Dekan Thomas Meurer und der evangelische Dekan Arno Kreh) anwesend sein. Im Anschluss an die Eröffnung wird Generalvikar Giebelmann Hessens größtes Rauchfass anfeuern; anschließend gehen die Beteiligten zum nahegelegenen katholischen Zentrum „Cafedrale“. Auf der Bühne treten auf:

  • die Kirchenband „Living Bones“, Rimbach
  • die Band „Esperanza“, Bensheim
  • das Ensemble „Cantate Domino“, Lindenfels
  • die Jugendband und das Bläserorchester des Katholischen Kirchenmusikvereins Auerbach
  • der evangelische Kirchenchor Seeheim
  • der Dekanats-Gospelchor „Zwischentöne“
  • das Mark Schwarzmayer-Trio, Seeheim-Jugenheim
  • der Kinder- und Jungendchor sowie die Kantorei der evangelischen Michaelsgemeinde
  • die Kinderkantorei St. Georg, Bensheim
  • der Gospelchor „Ephata“, Lampertheim
  • der Rimbacher Gospelchor
  • der Chor „Unterwegs“ der Pfarrgruppe Biblis
  • die Jugendband „Waves“ der evangelischen Kirchengemeinde Mörlenbach
  • die Band „XPraise“, Bensheim
  • der Katholische Kirchenmusikverein Fehlheim
  • der Musikzug „Laurissa“, Lorsch
  • die Gruppe „Getogether“, Bensheim

Moderiert wird das Programm auf der Aktionsbühne von Frank Meessen und Jonas Ansorge. Neben den Auftritten der Musikgruppen wird außerdem am Mittwoch, 11. Juni, um 17 Uhr ein ökumenischer Jugendgottesdienst auf der Bühne gefeiert.