Gemeindeleben

Pilger und Studienreise in die ewige Stadt

Nicht nur unter einem guten Stern sondern auch unter strahlender Sonne stand die gesamte Romreise unserer Gemeinde. Dreißig Teilnehmer hatten sich mit Pfarrer Catta auf den Weg gemacht, um auf den Spuren der Apostel und ersten christlichen Gemeinden, aber auch der Päpste, die durch die wechselhafte Geschichte der katholischen Kirche hier wirkten, zu wandeln.

Durch die großartige Reiseleitung erlebten die interessierten Pilger Kunst, Geschichte und Religion ganz neu und teilweise überraschend. Nicht durch die oft wertende Brille des modernen Christen, sondern mit dem Blick der Menschen zu vergangener Zeit, Architektur und Malerei auf sich wirken zu lassen, führte zusammen mit inspirierenden Impulsen und Gottesdiensten zu ganz neuen Einsichten und Glaubenserfahrungen.

Pilger und Studienreise Rom

Zu den Höhepunkten der Reise gehörten sicher der Besuch der vatikanischen Gärten, des Peterdoms und der Papstaudienz, aber auch die Katakomben, das Pantheon und das Petrusgrab. Bei ausgedehnten Stadtspaziergängen konnten unzählige Kirchen besichtigt und Piazzas erlebt werden.

Das Flair der ewigen Stadt an der spanischen Treppe und dem unweit gelegenen Palazzo Borghese und seinem Park wird den Teilnehmern ebenso unvergessen bleiben wie die wunderbaren gemeinsamen Abendessen in den verschiedenen typischen römischen Restaurants, die durch die köstliche Vielfalt ihrer Speisen und Qualität der Weine die Gäste zu verwöhnen wussten.

Trotz des am Tag vor dem geplanten Abflug abgebrannten Terminal 3 des römischen Flughafens Fiumicino klappte sogar die Heimreise wie die gesamte Reise sozusagen reibungslos und alle Teilnehmer kamen am späten Abend erschöpft und glücklich zu Hause an.