Kirchenmusik

7. Bensheimer Orgelnacht: Rolf Weihrich führt durch das Stadtmusiken-Programm

Die Orgel in ungewöhnlichem Gewand zeigen, das ist das Motto der Bensheimer Orgelnächte. Den Auftakt in diesem Jahr macht am Freitag, 18. September um 20 Uhr der Stummfilm „Berlin – Die Symphonie einer Großstadt“. Dieser Film hat Furore gemacht, ist er doch einer der frühesten Experimentalfilme und lebt von den bewegten Bildern Berlins um 1927. Viele Filmmusiken sind zum Film geschrieben worden, in der Orgelnacht wird der Stuttgarter Domorganist Johannes Mayr die Musik zum Film live erfinden und spielen. Mayr ist einer der großen der Stummfilmimprovisation, seine Performance 2013 in St. Georg zum Film „Der Glöckner von Nôtre Dame“ ist vielen noch in eindrucksvoller Erinnerung.

Nach einer Stärkung, die der Förderverein Freunde der Kirchenmusik St. Georg anbietet, setzt Gregor Knop das Orgelnachtprogramm fort mit einem ungewöhnlichen Programm, das sich um Städte dreht: Vom himmlischen Jerusalem und der sixtinischen Kapelle in Rom wird es mit den „Trois préludes hambourgeois“ von Goy Bovet ausgesprochen irdisch: Er porträtiert die Städte Hamburg, Salamanca und Sarasota musikalisch mit stilistischen Mitteln, die denen der Filmmusik nicht unähnlich sind.

Durch das Stadtmusiken-Programm wird Rolf Weihrich führen, der für seine Moderatorqualitäten überregional bekannt ist. Man darf gespannt sein auf Überraschungen.

Eintrittsbändchen zum Preis von 8€ sind nur an der Abendkasse erhältlich.