Gemeindeleben

Seniorenlotsen haben ihre Arbeit aufgenommen

Nach einer mehrwöchigen Ausbildung im Mehrgenerationenhaus Bensheim/Caritas Zentrum Franziskushaus haben 11 Seniorenlotsen ihre Arbeit in den einzelnen Ortsteilen aufgenommen. Sie haben sich im Rahmen ihrer Ausbildung über das vielfältige Beratungs- und Dienstleistungsangebot für ältere Men- schen informiert. Nach einer Einführung zu gerontologischen und demografischen Aspekten standen Themen wie Pflege, Demenz, Betreuung/Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung oder auch soziale Sicherung (z.B. Rente und Grundsicherung) auf dem „Stundenplan“. Einrichtungen, wie die Seniorenberatung, der Pflegestützpunkt, das Palliativnetzwerk, der Hospizverein, die gerontopsychiatrische Beratung der Vitos Klinik, der Betreuungsverein, aber auch die Teams der Stadt Bensheim haben im Rahmen der Schulung ihr Leistungsspektrum vorgestellt.

Die Seniorenlotsen sind vor Ort Ansprechpartner für ältere Menschen und ihre Angehörigen und helfen dabei, die richtige Kontaktperson für das jeweilige Anliegen zu finden. Sie stellen Informationsmaterial zur Verfügung und bilden eine Brücke zwischen den Menschen vor Ort und den professionellen Beratungsangeboten und Dienstleistern. Die Seniorenlotsen treffen sich einmal im Monat zu einem regelmäßigen Erfahrungsaustausch mit fachlicher Begleitung.
Wenn Sie Fragen rund ums Älterwerden haben, sprechen Sie Ihren Seniorenlotsen vor Ort an.

Die Lotsen helfen kostenlos, sind neutral und verschwiegen.

Wer mehr über das Projekt erfahren möchte, kann sich an Sabine Mann im Caritas Zentrum Franziskushaus/Mehrgenerationenhaus wenden: Klostergasse 5a, Bensheim, Tel. 06251/85425-0, email: s.mann@caritas- bergstrasse.de.

Wenn Sie Fragen rund ums Älterwerden haben, sprechen Sie Ihren Seniorenlotsen vor Ort an.

Für Schönberg und Wilmshausen
Gudrun Grundmann, Tel. 0151/2610 2042
Doris Schneider, Tel. 06251/3749

Für Gronau und Zell
Gisela Franke, Tel. 06251/39507
Helmut Schmitt, Tel. 0151/2610 0458

Für die Stadtmitte/Auerbach
Christine Bartels, Tel. 0151/2610 6264
Waltrud Ottiger, Tel. 0151/2610 5548
Horst Heck, Tel. 0151/2610 3747