Gemeindeleben

Dank an Esperanza

Zum Gottesdienst am zweiten Winzerfestsonntag, zum Kirchweihsonntag von St. Georg gehört die Band Esperanza. Mit einer Fülle schöner Lieder hat Esperanza auch heute unseren Gottesdienst bereichert, leider zum letzten Mal. Das erfüllt mit großer Wehmut. Doch alles hat freilich seine Zeit.

Die Band Esperanza gibt es seit 20 Jahren: 1995 hat Pfarrer Weiß Kommunioneltern angesprochen; so entstand eine „Familienband“ unter Leitung von Bernhard Stenger. Von den Anfängen sind noch zwei Bandmitglieder dabei, die heutige Besetzung ist immerhin schon seit 10 Jahren konstant.

Dank an Esperanza

Lieber Herr Stenger, lieber Esperanzamitglieder; Ihre Musik hat viele Fans in unserer Gemeinde und darüber hinaus; Sie haben sehr viel Zeit in die Probearbeit investiert und die Kirchenmusik in St. Georg bereichert, neues geistliches Liedgut auf hohem Niveau präsentiert, war Ihr Markenzeichen.

Gemeinsam mit Herrn Schlink vom Pfarrgemeinderat danke ich Ihnen lieber Herr Stenger als Motor der Gruppe und Ihnen den Bandmitgliedern für Ihren großen Einsatz; ich bin sicher, dass Esperanza noch lange ein sehr gutes Echo haben wird.

Dank an Esperanza

Esperanza ist ja das spanische Wort für Hoffnung; wir hoffen, dass jeder Einzelne von Ihnen auch künftig sich in St. Georg einbringen kann und will. Als Dankeschön dürfen wir Ihnen einige Fläschchen prickelnden Griesel-Sekt und einen gebacken Notenschlüssel überreichen. Für Ihre Musik, Ihr Engagement ein großes und herzliches Vergelt’s Gott.

Text von Pfarrer Thomas Catta