Kirchenmusik

Konzert zum 125. Todestag von César Franck

Zum 125. Todestag von César Franck, einem der großen Kirchenmusikkomponisten Frankreichs, gestalten der Kammerchor St. Georg zusammen mit dem Ensemble vocal de Bourgogne und dem französischen Chor Image am 8. November 2015 ein Konzert in der katholischen Pfarrkirche St. Georg.

Insgesamt 100 Chorsänger interpretieren das berühmte „Requiem“ von Maurice Duruflé in der Fassung für Chor und große Orgel, die von Thibaut Duret gespielt wird. Gregor Knop steuert einige Orgelwerke von César Franck bei, außerdem erklingen drei große Psalmkompositionen für Chor, Solisten und Orgel von César Franck.

Französischer Chor

Maurice Duruflés Requiem ist berühmt für seine unglaublichen Klänge, die er Chor und Orgel entlockt. Er integriert in seine Komposition Melodien aus dem Gregorianischen Choral und versteht es auf einzigartige Weise, die rhythmische Freiheit dieser Melodien im großen Chor- und Orgelsatz zum Leben zu bringen. Dabei spart er nicht an dramatischen Elementen: An mehreren Stellen schwingen sich Chor und Orgel zum überwältigenden Fortissimo auf, was bei 100 Chorsängern zu einem echten Erlebnis wird! Weite Teile des Requiems sind eher meditativ, geradezu sphärisch gehalten.

Mit Manuel Simonnet hat ein französischer Dirigent die Leitung inne, dem diese Musik quasi in die Wiege gelegt ist. Er studierte am berühmten Conservatoire in Lyon, leitet mehrere semiprofessionelle und professionelle Chöre und wird regelmäßig zu großen Chorfestivals eingeladen.

Das Konzert findet am Sonntag, 8. November 2015 um 17 Uhr in St. Georg in Bensheim statt, Karten zum Preis von 15€ im Vorverkauf sind bei der Musikbox im Kaufhaus Ganz, der Bücherkiste Auerbach und der Bücherstube Deichmann erhältlich.