Gemeindeleben

Sternsinger setzen Zeichen gegen Gleichgültigkeit

„Der Feind des Friedens ist nicht nur der Krieg, sondern auch die Gleichgültigkeit, die nur an sich selbst denken lässt“, sagte der Heilige Vater am Neujahrstag auf dem Petersplatz. Ein deutliches Zeichen gegen Gleichgültigkeit und für Solidarität setzten über 70 Kinder unserer Gemeinde im Alter von 2 ½ bis 16 Jahren auch in diesem Jahr durch ihr Engagement für die Sternsinger-Aktion.

Sternsinger in Sankt Georg 2016

Die bewährten Organisationsteams in Reichenbach, Schönberg und Bensheim, wie schon seit einigen Jahren unterstützt durch die Kitas St. Albertus und Liebfrauen, schafften es auch in diesem Jahr, alle Besuchswünsche zu erfüllen und freuten sich am Samstagabend über ein bis dahin schon sehr erfreuliches Sammelergebnis zu Gunsten des Bildungsprojektes in Monterilla. In Reichenbach konnten stolze 3.900 Euro bejubelt werden und in Bensheim 8.400 Euro. Für den in Monterilla so dringend benötigten (gebrauchten) Bus reicht der Betrag zwar noch nicht ganz, aber man dürfte dem Ziel damit wesentlich näher gekommen sein!

Übrigens: Wer nicht zuhause war, als die Sternsinger ihren Segen erteilten, kann auch nachträglich noch auf folgendes Konto seine Spende mit dem Stichwort „Sternsinger“ überweisen: Pfarrei St. Georg, IBAN DE08509500680001008507

Den feierlichen Abschluss feierten alle drei Pfarreien dieses Jahr in St. Georg mit einem Gottesdienst, in dessen Mittelpunkt das Thema Flucht stand. Pfarrer Catta dankte allen Kindern, Jugendlichen und Helfern in der Organisation der Aktion sowie den Spendern, die damit auch in Bensheim ein deutliches Signal der Solidarität gesetzt haben.

(Foto: Rainer Sartorius)