Kirchenmusik

Orgelkonzerte zum 100. Todestag von Max-Reger

War Max Reger ein Aufreger oder ein Abreger? Zumindest ein Erreger von Aufmerksamkeit, auch von Ablehnung wegen der schieren Anzahl an Tönen in seinen Kompositionen. In der Tat flößt der erste Blick in die Noten seiner Orgelwerke Respekt ein: sehr viel Druckerschwärze, sehr viele Balken und Bindebögen. Aber Regers Stil entfaltet seine Wirkung erst im Fluss, dann, wenn der Spieler souverän über den Noten steht und die Akkorddichte, die Klangballungen, das stetige Fließen aller Stimmen im Griff hat. Dann wird Reger zum AnReger, seine Musik von mystischer Schönheit bis zum vierfachen Fortissimo ein intensives, überwältigendes Klangerlebnis.

Im Jahr seines 100. Todestages werden einige seiner Orgelwerke in der katholischen Kirche St. Georg in Bensheim erklingen. Das nächste Konzert findet am 11. Mai um 19:30 Uhr statt.