Kirchenmusik

Stabat Mater von Pergolesi

In St. Georg findet am Sonntag, 6. März um 11.30 Uhr die zweite Matinee 2016 statt. Nach dem Sonntagsgottesdienst erklingt für eine gute halbe Stunde bei freiem Eintritt das berühmte „Stabat Mater“ von Giovanni Battista Pergolen.

Pergolesi war einer der berühmtesten Musiker Italiens im 18. Jahrhundert, sein „Stabat Mater“ ist das am häufigsten gedruckte Werk dieser Zeit. Es bezieht seine Faszination aus der reduzierten Besetzung: Sopran- und Alt-Solo plus Streichquartett genügen dem Komponisten, um den uralten Text in musikalische Farben zu setzen. Der Text beschreibt den Schmerz Mariens unter dem Kreuz ihres Sohnes poetisch in einer fast dramaturgischen Art. Pergolesi reizt mit herben Dissonanzen und emotionalen Melodien die musikalischen Mittel seiner Zeit aus und schafft so ein eindrückliches Tongemälde.

Am Sonntag, 6.März erklingt das Werk mit Friderike Martens, Sopran und Florence Duchène, Alt in einer Fassung für Solisten und Orgel. Florence Duchène ist seit einiger Zeit Stimmbildnerin der Chöre an St. Georg in Bensheim und betreut zur Zeit das junge Vokalensemble. Sie ist gefragte Solistin in Oper und Konzert, häufige Engagements führen sie z.B. an die Pariser Oper. Gregor Knop begleitet das Duo an der Orgel.