Kirchenmusik

Kammerchor zu Gast in Beaune

Der Kammerchor Sankt Georg Bensheim hat mit der Konzertreise nach Beaune den Besuch des „Ensemble vocal de Bourgogne“ erwidert. Der Partnerchor war im November 2015 zu Gast in Bensheim und hatte zusammen mit den Bensheimern  im Rahmen der Musiktage gesungen.

Kammerchor zu Gast in Beaune

Der Kammerchor Sankt Georg vor der Kathedrale Notre-Dame de Beaune in der französischen Partnerstadt (Foto: Eva Dreizler).

Auf dem Programm stand ein Konzert im Rahmen der Reihe „Les Orgues de Beaune“, in dem die 50 Bensheimer mit 50 Beauner Sängern einen großen Chor bildeten und Highlights der deutschen Chormusik in der Kathedrale zur Aufführung brachten: Werke von Mendelssohn, Brahms und Rheinberger standen unter der Leitung von Regionalkantor Gregor Knop auf dem Programm, ergänzt durch Solobeiträge von Friderike Martens (Sopran) und dem französischen Organisten Thibaut Duret. Das gut besuchte Konzert traf auf die Begeisterung der zahlreich erschienenen Beauner, die schiere Chorgröße von 100 Sängern und die optimale Vorbereitung beider Chöre kamen dort zu einem intensiven Höhepunkt zusammen.

Die Bensheimer Sänger waren überwältigt von der Gastfreundschaft der Beauner, vom herzlichen Empfang, vom wunderbaren Zusammenklang im Konzert und nicht zuletzt von der hervorragenden Bewirtung. Neben einigen Proben standen auch eine Stadtführung am Sonntagmorgen auf dem Programm sowie das gemeinsame Singen im Gottesdienst, wo die Bensheimer ihre „Konzertkirche“ vom Vorabend einmal klanglich und atmosphärisch vom Chorraum aus erleben konnten, unterstützt durch zahlreiche Sänger des französischen Chores.

Kulinarischer Höhepunkt war das Festessen nach dem Konzert im Schloss des Weingutes Latour, beginnend mit einer Führung durch die beeindruckenden Keller und einem Aperitif, dann im Festsaal mit einem mehrgängigen französischen Menü und passenden Weinen, gekrönt durch einen der edelsten Tropfen Burgunds, einem roten „Grand Cru Labour“.

Wechselseitiger Dank für alle Vorbereitung, der Austausch von Geschenken und der nachdrückliche Wunsch nach Weiterführung dieser Chorfreundschaft beendeten diese eindrucksvolle Chorreise.