Gemeindeleben

Rom-Reise des Liebfrauenteams mit Pfarrer Catta

Fünf Tage lang erkundete Anfang Oktober das Team der Kita Liebfrauen gemeinsam mit Pfarrer Catta unter der fachkundigen Begleitung der Kunsthistorikerin Jenny Schmidt die Wurzeln der Katholischen Kirche und die Ewige Stadt.

Dabei standen ausgewählte Highlights der schier unerschöpflichen Sehenswürdigkeiten in dieser überwältigenden Metropole auf dem Programm: zunächst natürlich der Vatikan mit Petersplatz und Petersdom. Aber auch das Vittoriale, der Kapitolhügel, das Forum Romanum, der Palatin und das Kolosseum wurden besichtigt. Fehlen durften darüber hinaus auch nicht der berühmte Trevi-Brunnen, die Piazza di Spagna mit der Spanischen Treppe, die Engelsburg und die Piazza Navona. Äußerst beeindruckend auch das Pantheon mit der großen offenen Kuppel. Für den einen oder anderen Schauer über den Rücken sorgte der Besuch der Cripta dei Frati Capucchini. Ein Spaziergang durch das jüdische Viertel, über die ältesten Brücken von Rom auf die Tiberinsel, in den Stadtteil Trastevere zum Campo de’Fiori, rundete den Besuch ab.

Beeindruckend auch die vielen Kirchen, die besichtigt wurden: neben dem Petersdom auch der Lateran, die Santa Maria Maggiore, die Basilica Papale San Paolo fuori le Mura, die Basilica di Santa Maria, Basilica di San Bartolomeo all’Isola. Wunderbare Verzierungen und Ausschmückungen, Kunst und Geschichte überall.

Höhepunkt der Reise war sicherlich die Generalaudienz bei Papst Franziskus auf dem Petersplatz. Ein sehr eindrückliches Erlebnis, dem Heiligen Vater so nah zu sein. Viele einzelne Gruppierungen feierten auf dem rieseigen Petersplatz auch noch lange nach der eigentlichen Audienz mit Liedern und Gesang und viel guter Laune.

Da neben all der Kultur auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen durfte und natürlich auch der Wunsch nach echter, originaler römischer Küche erfüllt werden sollte, gab es das Abendessen jeweils in historischen und ausgewählten Restaurants, Trattorien und Osterien.

Und natürlich gab es auch echtes italienisches Gelato bei Giolitti – das beste Eis in Rom!

Alle durften wunderbare Tage in der Ewigen Stadt mit zahlreichen Eindrücken verleben. Ohne die hervorragende Reiseleitung von Frau Jenny Schmidt, die mit viel positiver Energie und scheinbar unerschöpflichem Fachwissen auf Dies und Das aufmerksam machte, wären die Besichtigungen und Besuche der einzelnen Stätten wesentlich „ärmer“ gewesen.

Zwar war die Weiterbildung in vielen Bereichen während des Aufenthalts in Rom ein gewichtiger Punkt. Für das Kita-Team bedeutete aber das enge, tägliche Zusammensein vor allem eine absolute Bereicherung für das Miteinander und  den Arbeitsalltag in der Einrichtung.

Das Kita-Team bedankt sich sehr herzlich bei der tollen Begleitung durch Frau Schmidt und natürlich bei Pfarrer Catta, ohne den diese fantastische Reise gar nicht möglich gewesen wäre!