Gemeindeleben

9. Konzert der Gesamtaufführung von Bachs Orgelwerk

Am Sonntag, 6. Mai um 19:30 Uhr, spielt Regionalkantor Gregor Knop innerhalb der „14. Bachtage im Kreis Bergstraße“ Bachsche Orgelmusik zu Ostern in der kath. Stadtpfarrkirche St. Georg in Bensheim. Darunter sind zwei Choralfantasien über Osterlieder und Praeludien und Fugen, die mit der Aufwärtsbewegung ihrer Themen die Osterbotschaft hörbar machen. Gleichzeitig ist dieses Konzert das neunte innerhalb seiner Gesamtaufführung des Bachschen Orgelwerks.

Das berühmteste Werk des Abends ist Praeludium und Fuge in D-Dur, in dem in singulärer Weise im Pedal drei Tonleitern hintereinander zu spielen sind, eine höchst virtuose Angelegenheit für den Spieler. Die Fuge steht dahinter nicht zurück und überrascht mit unerwarteten Modulationen und Varianten des Themas. Praeludium und Fuge in A-Dur ist das zweite große Werkpaar des Abends. Hier überrascht vor allem die Fuge durch ein Thema, das sich gegen den Takt sträubt und auf vielfältige Weise begleitet und durchgeführt wird.

Bach war auch als Bearbeiter tätig und hat einige Violinkonzerte von Antonio Vivaldi für die Orgel bearbeitet, eine sehr verbreitete Praxis in der Barockzeit. Am 6.5. erklingt das Konzert in C-Dur mit dem Beinamen „Grosso Mogul“, ein spektakulär langes und zukunftweisendes Werk, das Bach offensichtlich sehr gefallen hat, und der einzelne Konzertsatz nach Vivaldi BWV 594.

Der Eintritt beträgt 9,- €, ermäßgt 6,- €, Karten sind nur an der Abendkasse erhältlich.