Gemeindeleben

Friedenstaubeninstallation der Kita St. Albertus

Am Sonntag, den 17. März wurde in der überfüllten Stadtkirche St. Georg die Friedenstaubeninstallation der Kita St. Albertus im Rahmen einer zu Herzen gehenden musikalischen Andacht offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt.

Pfarrer Thomas Catta dankte den Kita-Kindern , Eltern und Erzieherinnen, die über viele Wochen 5000 Tauben gefaltet haben und sich mit dem Thema
„Frieden“ auseinandergesetzt haben. Besonders dankte Pfarrer Catta der Kita-Leiterin Monika Hess, die die Idee des Pfarrers aufgegriffen hat und
dafür das Team der Erzieherinnen und die gesamte Albertusfamilie motivieren konnte , diese Idee Wirklichkeit werden zu lassen. Pfarrer Catta sagte: „Die Friedenstaubeninstallation ist ein wunderbares Aushängeschild für das Engagement im Familienzentrum St. Albertus.“ Bürgermeister Richter als Schirmherr, Landrat Engelhardt und die Fraa vun Bensem gratulierten zum gelungenen Werk.

Die Kinder der Albertusfamilie wollen Friedensboten sein, sie setzten ein
Zeichen der Solidarität mit allen Kindern, die im Unfrieden leben, in
zerrütteten Familien; mit den Kindern in den Kriegsgebieten, mit den
Flüchtlingskindern. Die Kitakinder stimmen wir den Frieden und wurden bei der Präsentation der Installation durch die Gesangsstimmen des Kinderchores der ev. Michaelsgemeinde, der Kinder- und Jugendkantorei St. Georg, des Jungen Vokalensembles St. Georg und durch den Sänger Linus Stranad unterstützt. Der Schauspieler Walter Renneisen brachte gekonnt Friedenstexte zu Gehör; der Leiter des Bensheimer Museums führte in die Historie der Taube als Symbolgehört ein und bezeichnete die Installation als Kunstwerk und Bereicherung für die Stadt Bensheim.

Die Installation ist in der Stadtkirche bis zur Adventszeit zu sehen.

2 Kommentare

  1. Marietta Kreimeier sagt

    Guten Morgen, ich schaue soeben den Sonntags-TV-Gottesdienst und bin ganz verzaubert von der Friedenstauben-Instalation. Wunderschön und sehr ausdrucksstark. Schade, dass ich so weit entfernt wohne, ich hätte sie mir gerne angesehen. Weiter so! Viele Grüße Marietta Kreimeier, Warburg

  2. Wir haben die Heilige Messe mit angehört, die Friedenstauben waren der reine Wahnsinn. Es ist wunderbar wer diese Arbeit geleistet hat. Heti Sieweke

Kommentare sind geschlossen.