Gemeindeleben
Schreibe einen Kommentar

Gottesdienst in den Weinbergen

Großes Glück und viel Grund zur Dankbarkeit hatten die Besucher des open-air-Gottesdienstes im Weinberg, der traditionell jedes Jahr an der Schutzhütte im Wolfsmagen stattfindet.

Die große Schar der Gläubigen, die bei unerwartet gutem Wetter zusammengekommen war, gedachte unter anderem einem der Initiatoren der Weinbergs-Gottesdienste, Josef Schaider, der unlängst verstorben ist. Pfarrer Catta segnete eine eigens für den Bildstock vor der Schutzhütte geschnitzte Urban-Statue und predigte aus gegebenem Anlass über den Schutzpatron im Speziellen und den Wein im Allgemeinen.

Im Anschluss an den stimmungsvollen Gottesdienst, der wie jedes Jahr von der Stadtkapelle musikalisch begleitet wurde, konnte die Gemeinde in froher Runde noch zusammenbleiben und bei „Weck, Worscht und Woi“ ins Plaudern kommen. Diese anschließende Möglichkeit zum gemütlichen Beisammensein wird jedes Jahr von allen Besuchern des Gottesdienstes gerne wahrgenommen.

Text und Bilder: Doris Kellermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.