Gemeindeleben
Kommentare 2

Georgios Panorama-Bar

Da das Haus am Markt weg ist und daher auch der Adventskalender der Vergangenheit angehört, starten wir eine neue Aktion: Die „Georgios Panorama-Bar“. Mit einem einzigartigen Blick auf den Bensheimer Weihnachtsmarkt und das Lichtermeer rund um den Marktplatz verstehen wir uns damit als Ergänzung zum Weihnachtsmarkt.

In zwei Zelten bieten wir die Gelegenheit zum Aufwärmen im Sitzen und Stehen. Auf der Karte stehen Griesel-Sekt, Rotwein-Punsch, Hot Aperol und warmer Caipirinha. Auch Deftiges, wie Krustenbraten, Raclette und Gänse-Rilettes, wird angeboten.

Die „Georgios Panorama-Bar“ ist immer an den Wochenenden ab dem 28. November bis zum 21. Dezember, jeweils von 17 bis 22 Uhr, von Donnerstag bis Samstag geöffnet. Da wir damit länger geöffnet haben, als der Weihnachtsmarkt, kann man den Abend nach einem Stadtbummel entspannt bei uns ausklingen lassen.

Die Georgios-Bar ist eine Gemeinschaftsaktion Kita St. Albertus und der Pfarrei St. Georg.

2 Kommentare

  1. Detlef Römer sagt

    Eine tolle Idee und ein guter „Ersatz“ für die schönen Adventskalender-Zeiten!

    Vlt. mischt sich die katholische Kirche auch in die laufenden Diskussionen des Bürgernetzwerks ein.
    Ich finde, St. Georg sollte seine Vorstellungen über die Zukunft des Marktplatzes laut äußern – aus der Sicht vom „Dom“ aus auf die Westseite des Platzes, zumal allenthalben von dem hochgelobten „Schorschblick“ geredet und geschrieben wird!
    Die gesamte Stadtgesellschaft Bensheim hat die einmalige Gelegenheit, in der „botton-up-Methode“ bei der Gestaltung dieses delikaten Platzes ein Wörtchen mitzureden!
    Freundliche und aufmunternde Grüße
    Detlef Römer

  2. Martina Seeger sagt

    Ich bin auch der Meinung, dass vermieden werden muss, dass die schöne Kirche wieder hinter einem „Neubau“ verschwindet – der Blick, den man vom Marktplatz aus auf die Kirche hat, bereichert diesen ungemein. Vielen Dank für das tolle Angebot der „Georgios Bar“ – das ist lebendige Kirche
    Vor-adventliche Grüße
    Martina Seeger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.