Gemeindeleben

Wir bleiben verbunden – LebensZeichen#06

Liebe Leserinnen, liebe Leser, 

mit diesem Newsletter melden wir uns bei Ihnen mit den neuesten Informationen, unter anderem auch über die nun wieder mögliche Feier von Gottesdiensten. 

Von einem „Zurück“ zum bisher Gewohnten sind wir noch weit entfernt und dadurch werden auch unsere Gottesdienste anders gestaltet sein. 

Eine begrenzte Anzahl von Gottesdienstbesuchern, Verzicht auf Gemeindegesang, Abstandregelungen und vieles andere mehr sind die „Auflagen“, unter denen ein Gottesdienst wieder möglich ist. 

Mit dem Team der Hauptamtlichen haben wir heute Morgen lange beraten, diskutiert und abgewogen, um dann doch auch zu merken – den einen, richtigen Weg wird es nicht geben und wir werden, egal welche Entscheidung wir treffen, Menschen enttäuschen. Von daher die Bitte – haben wir miteinander und untereinander Geduld. 

Wir haben uns für behutsame Schritte entschieden, in der Hoffnung, dass wir in den kommenden Wochen Erfahrungen sammeln, die uns weitere Schritte ermöglichen. 

Vielleicht stecken in diesen ersten Schritten auch ganz neue Chancen drin…

Heute deshalb nun umso mehr der Wunsch – passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Es grüßt Sie alle sehr herzlich

Ihr Pastoralteam

1 Kommentare

  1. Johannes Kraemer sagt

    Mir ist nicht klar – bei aller Geduld – worin die „ersten Schritte“ bestehen. Ich denke mit Abstand halten müsste das in dem großen Raum von St. Georg doch möglich sein. Was die Kommunion betrifft, könnte man doch so vorgehen, dass jeder Gläubige sich – evtl. Mit Handschuhen eine Hostie aus der Schale nimmt. Ich fände es jedenfalls wichtig, dass ich die Sonntagsmesse nicht nur am Fernsehn mitmacht, sondern zusammen mit Gläubigen aus der Pfarrei.
    Liebe Grüße und beste Wünsche
    Johannes

Kommentare sind geschlossen.