Gemeindeleben

Heiligabend-Andachten finden in der Stadtkirche St. Georg statt

Die für Heiligabend auf dem oberen Parkdeck des Parkhauses Platanenallee geplanten Kurzgottesdienste werden um 15:00 Uhr, 16:30 Uhr und 18:00 Uhr in der Stadtkirche St. Georg gefeiert. Der Einlass beginnt 30 Minuten vorher.

Das Bistum Mainz hat am 4. Adventssonntag mitgeteilt, dass eine neue Corona-Bekämpfungsordnung die Zahl der Gottesdienstmitfeiernden an Weihnachten noch einmal erheblich reduziert hat – unabhängig, ob Gottesdienste im Kirchenraum oder im Freien gefeiert werden; zudem ist das Singen von Weihnachtsliedern auch im Freien nicht mehr erlaubt.
Die Kirchengemeinde St. Georg wollte mit einem detaillierten Hygiene- und Ablauf-Konzept die Gottesdienste auf dem Parkdeck feiern, um im Freien einer höheren Zahl von Gläubigen die Mitfeier und das Weihnachtsliedersingen zu ermöglichen. Die haupt- und ehrenamtlichen Gemeindemitglieder, die in umfangreichen Vorarbeiten und vielen Treffen die Parkhausgottesdienste erarbeitet und geplant haben, sind selbst darüber enttäuscht, dass die dies nun nicht mehr möglich ist; der Wert der Gesundheit steht auch für St. Georg an erster Stelle.

Die Kurzgottesdienste an Heiligabend werden nach den aktuellen Bestimmungen und Abstandsregeln mit der zulässigen Personenzahl nach laufender Nummer der Anmeldungen gefeiert; die darüber hinaus angemeldeten Personen werden durch Mitarbeiterinnen der Pfarrei telefonisch informiert.

Noch freie Plätze gibt es in St. Georg für die Hirtenmesse am Ersten Weihnachtsfeiertag um 9:00 Uhr und für die Hl. Messen am Zweiten Weihnachtsfeiertag um 9:00 Uhr und 11:00 Uhr. Die Heilige Messe am Ersten Weihnachtsfeiertag ist ausgebucht.

An Heiligabend bereitet die „Kinderkirche“ in der Stadtkirche St. Georg einen gestalteten Stationenweg vor, der zur Weihnachtskrippe führt. Der Stationenweg kann von Einzelpersonen und Familien von 9:00 Uhr – 14:00 Uhr individuell besucht werden; auch hier sind die Abstandsregeln einzuhalten.