Erntedankgottesdienst

Datum/Zeit: 23. September 2018 / 10:30

Veranstaltungsort: Sankt Georg, Marktplatz 10, 64625 Bensheim

Mit der Kinderkantorei und Installation der Bundeslade der eritreischen Christen.

Im Rahmen des Familiengottesdienstes zum Erntedankfest, der in seiner Gestaltung alle Generationen ansprechen will,  wird eine Gruppe von Priestern und Gläubigen der eritreisch-orthodoxen Gemeinde aufs Neue in St. Georg zu Gast sein, um in einem der Beichtstühle die Bundeslade der eritreischen Christen der Region zu installieren.
45 Prozent der Eritreer sind orthodoxe Christen, unter den Flüchtlingen in Deutschland liegt ihr Anteil wesentlich höher. Kirche spielt für Eritreer auch und gerade in der Diaspora eine wichtige Rolle. Eine Bundeslade ist in der eritreisch-orthodoxen Kirche notwendig, um Menschen zu taufen und Paare zu trauen. Wie die äthiopischen gehen auch die eritreischen orthodoxen Christen davon aus, dass die israelitische Bundeslade mit den Original-Gesetzestafeln vom Berg Sinai nach Äthiopien gebracht wurde und dort bis heute aufbewahrt wird. Eine Kopie der Bundeslade befindet sich in jeder äthiopischen oder eritreischen Kirche. In der Bundeslade befinden sich Tafeln, auf denen Darstellungen der Dreifaltigkeit, das Kreuz, Engel oder Heilige eingraviert sind. Während des Gottesdienstes liegen die Tafeln auf dem Altar; an bestimmten Gedenktagen werden die Tafeln in der Bundeslade in festlichen Prozessionen durch und um die Kirche getragen; begleitet von Trommelklängen und Gesang. In St. Georg wird die Bundeslade außerhalb der eritreischen Gottesdienste würdig aufbewahrt; ein großes Zeichen ökumenischer Wertschätzung.

Text: Thomas Catta