Abschlusskonzert der Gesamtaufführung des Bachschen Orgelwerks

Datum/Zeit: 12. Mai 2019 / 19:30

Veranstaltungsort: Sankt Georg, Marktplatz 10, 64625 Bensheim

Am Sonntag, 12.05. um 19.30 Uhr wird Regionalkantor Gregor Knop in der katholischen Stadtkirche St. Georg den Schlusspunkt seiner Gesamtaufführung des Orgelwerks von Johann Sebastian Bach setzen.

Seit zweieinhalb Jahren widmet er sich in insgesamt 15 Konzerten dem unerschöpflichen Werk des barocken Großmeisters, und die Programmauswahl für das Konzert innerhalb der 15. Bachtage im Kreis Bergstraße verspricht ein Höhepunkt zu werden: Auf dem Programm stehen drei Bearbeitungen Johann Sebastian Bachs von Violinkonzerten Vivaldis und des Prinzen Johann Ernst von Sachsen-Weimar. Die Bearbeitung fremder Werke war in der Barockzeit gang und gäbe. Man erschloss dadurch beliebte Musik für andere Instrumente und damit für ein breiteres Publikum. Und auch auf diesem Gebiet war Johann Sebastian Bach ein Meister: er nutzt alle Möglichkeiten der Orgel bis hin zum Doppelpedal und zu schnellen Manualwechseln.

Außerdem erklingen zwei Triosonaten, die original für die Orgel geschrieben sind. Die Gattung „Triosonate“ allerdings ist eine Form der Kammermusik für zwei Melodieinstrumente und Bass. Verteilt auf zwei Hände und Pedal lässt sich diese Kompositionsart perfekt auf die Orgel umsetzen, und Bachs Triosonaten sind dafür bekannt, dass sie die drei musikalischen Ebenen gleichwertig behandeln, dass also rechte und linke Hand und Pedal gleich schwierige Dinge zu spielen haben. Das Ergebnis ist eine faszinierende Klanglichkeit, in der drei sich frei entfaltende Melodien scheinbar zufällig zusammen passen.

Eintrittskarten zum Preis von 9,00 € sind nur an der Abendkasse erhältlich, zum Abschluss der Gesamtaufführung sind die Konzertbesucher im Anschluss zu einem Umtrunk eingeladen.