St. Georg besucht Georgien und Armenien

Datum/Zeit: 27. September 2019-6. Oktober 2019 / Ganztägig

Vom 27.09. bis 6.10.2019 unternimmt die Kirchengemeinde St. Georg mit dem Reiseveranstalter „Diesenhaus Ram“ eine 10-tägige Kulturreise in den Kaukasus nach Armenien und Georgien.
Die Studienreise mit Tiefgang führt zu den Kulturschätzen zwischen Ararat und Kaukasus mit fünf UNESCO-Welterbestätten – von den frühchristlichen Klöstern Armeniens, dem ältesten christlichen Land der Welt, zu den stolzen Wehrkirchen Georgiens. Die Reise  lässt die wilde Bergwelt und großartige Schätze in Museen und Kirchen entdecken und lädt ein, die typischen Speisen, die Weine, die Musik und die Lebenslust der Menschen im Kaukasus kennenzulernen.
Die Wege der beiden ehemaligen Sowjetrepubliken zur Demokratie sind so verschieden wie ihre Beziehungen zu Russland; diese Reise beleuchtet Hintergründe und Zusammenhänge und stellt Kontakt zu christlichen Gemeinden vor Ort her. Der Hotelstandard (Superior-Klasse) ist sehr gut. Das ausführliche Programm ist im Pfarrbüro St. Georg erhältlich.

Text: Thomas Catta